EVA-MARIA JOERESSEN

1956
geboren

Studium u.a. Kunsterziehung, Freie Kunst

1985
Meisterschülerin von Timm Ulrichs, Kunstakademie Münster
Arbeitsschwerpunkte: Lichtarbeiten, raumbezogene Projekte

1989-1999
Dozentin für Kunst- und Kulturgeschichte sowie Farbenlehre an der Akademie Gestaltung, Handwerkskammer Bildungszentrum Münster

seit 1998
Professur für Wahrnehmungslehre und Gestaltungslehre an der PBSA Peter Behrens School of Arts, HSD Hochschule Düsseldorf

seit 2001 Entwicklung transmedialer Raumarbeiten in Zusammenarbeit mit Klaus Kessner
[joeressen+kessner]

 

PREISE UND STIPENDIEN

2013
2. Preis im Kontext des beschränkt ausgeschriebenen Wettbewerbs HAUSLICHT 2014: Entwurf einer temporären Licht-Kunst-Intervention für das Niedersächsische Landesmuseum in Hannover
[joeressen+kessner] 
 

2007
Goldmedaille Deutscher Designers Club, Kategorie Raum für die U-Bahn-Station Lohring, Bochum, mit Rübsamen+Partner, Klaus Kessner

2007
D&AD Global Awards 2007, Yellow Pencil, Kategorie Environmental Design, Public Space & Community für die U-Bahn-Station Lohring, Bochum, mit Rübsamen+Partner, Klaus Kessner

2006
Renault Traffic Design Award, Sonderpreis Kommunen für die U-Bahn-Station Lohring, Bochum, mit Rübsamen+Partner, Klaus Kessner und Stadt Bochum

2003
1. Preis im Kunst am Bau-Wettbewerb zur Gestaltung der Glaspassage im Amtsgericht Bergisch-Gladbach in Bensberg

2001
1. Preis im Kunst am Bau-Wettbewerb zur Gestaltung des Innenhofs im Neubau des Arbeitsamtes Magdeburg

1998
1. Preis im Wettbewerb U-Bahn-Station Lohring, Bochum, mit Rübsamen+Partner Architekten und Ingenieure, Bochum

1996
2. Preis im Space Art Wettbewerb des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung im Rahmen der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung, Berlin

1994
1. Preis im Kunst am Bau-Wettbewerb zur Gestaltung einer ehemaligen Maschinenhalle als Zentrum der Fortbildungsakademie des Ministeriums für Bauen und Wohnen NRW in Gelsenkirchen (ehem. Zeche Rhein-Elbe)

1990-1991
einjähriges Künstlerstipendium der Stadt Soest

1987-1989
zweijähriges Atelierstipendium der Stadt Münster

1987
Studiogalerie 10, Förderpreis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Westfälisches Museumsamt

 

AUSSTELLUNGEN, RAUMBEZOGENE ARBEITEN, PLANUNGEN / WETTBEWERBE _ Auswahl

[E] Einzelausstellung,  [P] Planungen / Wettbewerbe
[K] Katalog, [V] Video, [CD], [DVD]
[joeressen+kessner] in Zusammenarbeit mit Klaus Kessner

2016
L'ÉCRITURE DE L'ESPACE, Transmedia-Echtzeitinstallation für die Kishlet el-Morjeni (INP), 55, rue Zitouna, im Kontext des Internationalen Lichtkunstprojektes 'Interference' in der Medina von Tunis, Tunesien, Kuratoren: Bettina Pelz, Aymen Gharbi
[joeressen+kessner]
 
2016
MOND ÜBER TUNIS, Transmedia-Echtzeitinstallation für Dar Ben Achour, 52 rue du Pacha, im Kontext des Internationalen Lichtkunstprojektes 'Interference' in der Medina von Tunis, Tunesien, Kuratoren: Bettina Pelz, Aymen Gharbi
[joeressen+kessner]
 
2015
MONTE SANT'ANGELO, Transmedia-Echtzeitinstallation für Sankt Michaelis, Hildesheim, im Kontext des Internationalen Lichtkunstfestivals 'Lichtungen', Hildesheim 2015, Künstlerische Leitung: Bettina Pelz, Produktion: Hildesheim Marketing GmbH, [K]
[joeressen+kessner]
 
2015
AVREA PRIMA, Transmedia-Echtzeitinstallation für 7 Gärfässer und einen Gewölbekeller, Weingut Landenberger, Mainz, im Kontext von '3 x klingeln', Kultursommer Rheinland-Pfalz 2015, Kuratoren: Günter Minas, Christiane Schauder [K]
[joeressen+kessner]
 
2015
kP_1410_00, Transmedia-Echtzeitinstallation für Rune Mields, im Kontext der Ausstellung 'Nexus II – Zeitgenossen im Dialog mit der Sammlung des Mittelrhein Museums Koblenz', Kuratorin: Barbara Kemmer, [K]
[joeressen+kessner]
 
2014
EXEC, Transmedia-Installation für die Sayner Hütte, im Kontext der Ausstellung 'Welt in Schwarz und Weiß - Expressionismus als Gesamtkunstwerk', Denkmalareal Sayner Hütte, Bendorf, Kuratorin: Dr. Lieselotte Sauer-Kaulbach
[joeressen+kessner]
 
2013
CROSS OVER, dynamische Licht-Kunst-Intervention für die Hauptfassade des Niedersächsischen Landesmuseums in Hannover, im Rahmen des eingeladenen Wettbewerbs 'Hauslicht' für die Niedersächsische Landesausstellung 2014, 2. Preis, [K]
[joeressen+kessner]
 
2013
GROW, Transmedia-Echtzeitinstallation für den Spiegelsaal Burg Namedy, im Kontext der Veranstaltung '10 Jahre Kunst im Park', Namedy 2013, Kultursommer Rheinland-Pfalz, [K]
[joeressen+kessner]  
 
2013
POST SCRIPTUM, konzertante Transmedia-Arbeit im Kontext der Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Möhnekatastrophe am 17. Mai 2013, Kaiserhaus, Arnsberg-Neheim, Kurator: Peter M. Kleine, [K] [DVD]
[joeressen+kessner]
 
2012
inBETWEEN, Transmedia-Echtzeitinstallation für den Kulturbau des Forum Confluentes, Koblenz, im Kontext der Einweihung des Zentralplatzes in Koblenz
[joeressen+kessner]
 
2012
WIDOW VOLUME WALL, Transmedia-Echtzeitinstallationen für die Werkstatt der Künstlerin Eva-Maria Enders, im Kontext der 'Langen Nacht der Museen 2012', Koblenz, [E]
[joeressen+kessner]
 
2012
PORTA TIGLIA, Kunst-Licht-Konzept für das 'Gladbacher Tor' in Viersen-Dülken, eingeladener Wettbewerb, [P]
 
2010-2011
CURTAIN CALL, Transmedia-Echtzeitinstallation für 365 Tage, die kunstbar, Köln, [E]
[joeressen+kessner]
 
2010
BEL, Entwurf einer dauerhaften Licht-Arbeit für die künstlerische Gestaltung des Eingangsbereichs Gebäude K bei der Bergischen Universität Wuppertal, im Kontext eines eingeladenen Kunst am Bau-Wettbewerbs, [P]
 
2009_2010
CLOSE ENCOUNTER, Transmedia-Echtzeitinstallation für das SANAA-Gebäude auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zollverein, Essen, zur Eröffnung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, Kuratorin: Bettina Pelz, [DVD]
[joeressen+kessner]
 

2009
HOMMAGE TO THE SQUARE, Transmedia-Echtzeitinstallation, St. Catharinakerk, Eindhoven (NL), im Kontext des internationalen Lichtfestivals 'GLOW: Forum of Light in Art and Architecture', Eindhoven 2009, Kuratoren: Bettina Pelz, Tom Groll
[joeressen+kessner]

2009
DIALOGUS MIRACULORUM, Transmedia-Echtzeitinstallation, Kloster Wedinghausen, Arnsberg, im Kontext des interkommunalen Kulturprojekts 'AufRuhr', Kurator: Peter M. Kleine, [E]
[joeressen+kessner]

2008
INTERVALL, Entwurf einer dauerhaften, dynamischen Lichtinstallation Ulrich-Jakobi-Wallstraße, Soest, im Kontext des eingeladenen Wettbewerbs 'Wallgang ein Lichtweg', trotz Juryempfehlung nicht realisiert, [P]
 

2008
SO FERN SO NAH, permanente Landmarke mit Echtzeit-Klanginstallation (Klaus Kessner), Tagebauaussichtspunkt der RWE-Power AG, Inden, im Kontext der Euregionale 2008, Einweihung: 2. Februar 2009

2008
GAP LOUNGE, transmediale Rauminstallation, Villa Ingenohl, Bonn, im Kontext der Ausstellung 'Blick zurück nach vorn', Montag Stiftung Bildende Kunst, Bonn, Kuratorin: Ingrid Raschke-Stuwe, [K]
[joeressen+kessner]

2007
STILL, Transmedia-Echtzeitinstallation, Bartholomäuskapelle Paderborn, im Kontext der Ausstellung 'Tatort Paderborn - Irdische Macht und himmlische Mächte', Paderborn, Kuratorin: Ingrid Raschke-Stuwe, [K] [DVD]
[joeressen+kessner]

2006
COUNT_DOWN, Transmedia-Echtzeitinstallation, Gloria-Halle, Düsseldorf, Kuratoren: Hilli Hassemer, Piet Neiser, [E]
[joeressen+kessner]

2006
UND ES BEWEGT SICH DOCH - Von Alexander Calder und Jean Tinguely bis zur zeitgenössischen 'mobilen Kunst', Museum Bochum, [K]

2006
KUNSTLICHTTORE, Entwürfe und Modelle Bochumer Eisenbahnbrücken, Museum Bochum, [K]

2005-2006
CODE, Licht-Klang-Installation, Keimzelle Kunst, Ostbevern, Kurator: Peer Christian Stuwe, [E]
[joeressen+kessner]

2005
RUBBER SOUL, Echtzeit-Videoinstallation, im Kontext der Ausstellung 'Vorschau', Galerie Noack, Mönchengladbach
[joeressen+kessner]

2005
MIT OFFENEM ENDE Timm Ulrichs und seine Klasse an der Kunstakademie Münster 1972 bis 2005, Kunsthalle Recklinghausen, [K] Publikation: Wer war das?

2005
T.MOV, Kunst am Bau-Konzept für die zentrale Halle der Generaldirektion der Telekom, Bonn, [P]

2004
CY NET art_04, Internationales Festival für Medienkunst Dresden, Festspielhaus Hellerau, [K] [Transmedia-CD]
[joeressen+kessner]

2004
HIER UND JETZT - Aktuelle Kunst in Hamm und der Region Westfalen, Gustav-Lübcke-Museum, Hamm, [K]
[joeressen+kessner]

2004
TAKE ME TO YOUR LEADER, Echtzeit-Licht-Kunst-Konzept für ein Kaufhaus am Kennedyplatz, Essen, [P]
[joeressen+kessner] 

2004
BO 7, Licht-Kunst-Konzept für die DB-Brücke Dorstener Straße, Bochum, Realisierung vertagt, [K]

2003
PASSERELLE, Kunstkonzept für die Glaspassage im Altbau des Amtsgerichts Bergisch-Gladbach in Bensberg, eingeladener Wettbewerb, 1. Rang, Realisierung bis 2004

2003
PLATZ DA! >...vom Worringer Platz zum Rhein - Eine neue Promenade<, interdisziplinärer Workshop des Stadtplanungsamtes Düsseldorf und des BDA Düsseldorf

2003
SCALA, temporäre transmediale Rauminszenierung, Galerie Steinacker, Koblenz, im Kontext der 3. Koblenzer Museumsnacht, [E] [DVD]
[joeressen+kessner]

2002
KORSO, Kunstkonzepte für die Kortumachse Bochum, im Rahmen des eingeladenen Gutachterverfahrens 'Kortumachse, Bochum', in Zusammenarbeit mit Rübsamen+Partner Architekten, Kipar Landschaftsarchitekten, [Transmedia-CD]
[joeressen+kessner]

2002
KÜNSTLERSTÜHLE, Galerie der Stadt Remscheid, Remscheid

2002
BRÜCKEN+LICHT Die lichtkünstlerischen Entwürfe, Allee Center Hamm, Hamm/Westfalen, [K]

2002
EVA-MARIA JOERESSEN - Lichtobjekte und Raumarbeiten 1991-2001, Museum Baden, Solingen, [E] [K]

2002
IM AUGENBLICK, Video-Installation im Rahmen der Ausstellung 'Nexus - Künstler im Dialog mit alten Meistern', Mittelrhein-Museum Koblenz, Kuratorin: Anneli Karrenbrock, [K] [Transmedia-CD]
[joeressen+kessner]

2001
.MOVE.. - Transitorisch-dynamische Kunstkonzepte für den Innen- und Außenraum, [P] [Transmedia-CD]
[joeressen+kessner]

2001
RADICAL ARCHITECTURE II: HOMO MOBILIS, Kongress junger europäischer ArchitektInnen, Begleitausstellung, Museum für Angewandte Kunst, Köln
[joeressen+kessner]

2001
DIE NEUEN U-BAHNHÖFE DER WEHRHAHNLINIE, Ausstellung zum Wettbewerb, Rathaus Düsseldorf, [K]
[joeressen+kessner]

2001
TRANSIT, Kunst am Bau-Konzept für die U-Bahnhöfe der Wehrhahnlinie, Düsseldorf, eingeladener Wettbewerb, in Zusammenarbeit mit Schaller/Theodor Architekten und Schilling Architekten, Köln, [P] [Transmedia-CD]
[joeressen+kessner]

2001
ZEHN HOCH ZWEI, nach vorgeschaltetem Wettbewerb permanent installiertes Kunst am Bau-Konzept für den Innenhof des Erweiterungsbaus der Arbeitsagentur Magdeburg, Entwurf und Realisierung 2001

2000
POSITIONEN, Rauminterventionen, ehemaliges Schauspielhaus Mönchengladbach

1990
DIE ORDNUNG DES SEINS - KONKRETE KUNST IN NRW, Gustav-Lübcke-Museum, Hamm, [K]

1999
IM HORIZONT, drei temporäre Rauminstallationen (Opel-Werk, Bahnhof, KunstVerladehalle)., im Kontext des Jahresthemas 'Floß der Medusa' der KunstVerladehalle Rüsselsheim, [E]

1998
AN ELBE UND RHEIN, Installationen und Objekte im Außenraum, Dresden / Bonn, Elisabeth Montag Stiftung Dresden (vgl. Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft, Bonn), Kuratorin: Ingrid Raschke-Stuwe, [K]

1997
110 MüNN, nach vorgeschaltetem Wettbewerb permanent installiertes Kunst am Bau-Konzept für die U-Bahnstation Lohring, Bochum, Realisierung bis 2006, zusammen mit Rübsamen+Partner, Bochum, [Publikation]

1997
3 x KLINGELN, Kunstaktionen im Rahmen der 125-Jahr-Feier der Mainzer Neustadt, Mainz, Kratoren: Christiane Schauder, Günther Minas, [K]

1997
51. BERGISCHE KUNSTAUSSTELLUNG, Museum Baden, Solingen, [K]

1997
DER EINE MACHT DIES, DIE ANDERE MACHT DAS - Schüler und Meisterschüler der Kunstakademie Münster, Klasse Timm Ulrichs, Kunstverein Gelsenkirchen im Städt. Museum Gelsenkirchen, [K]

1996
UN MOMENTO, Galerie arte'rie, Wiesenbach, [E]

1996
LUFT- UND RAUMFAHRT - neu gesehen durch die Augen junger Künstler', Stand der BRD bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA), Berlin

1996
NEUE BILDER, Städtische Galerie, Erftstadt, [E]

1995
EVA-MARIA JOERESSEN und ANKE SCHULTE-STEINBERG, Alte Direktorenvilla, Hermeskeil, im Kontext des 3. Hermeskeiler Kulturherbstes, Kuratorin: Dr. Ingeborg Schnettler, [E]

1994
PIAZZA BLU, nach vorgeschaltetem Wettbewerb permanent installiertes Kunst am Bau-Konzept für die ehemalige Maschinenhalle der Zeche Rhein-Elbe, Gelsenkirchen, Realisierung bis 1997

1994
ZWISCHEN STILLSTAND UND RASEREI - Licht- und Videoarbeiten, Galerie Noack, Mönchengladbach / Städtisches Museum Gelsenkirchen, [E] [K] [V]

1993
OBJEKTE - KONZEPTE, Brückenturm, Galerie der Stadt Mainz, [E]

1993
ZEIT-RAUM, temporäre Rauminstallation, Zeche Recklinghausen II, Hochlarmark, Kunstverein Recklinghausen, Klang in Zusamenarbeit mit Klaus Kessner, [E] [K] [V]

1993
LICHTBILDER - Objekte und Konzepte, Kunstverein Weil am Rhein, [E]

1992
EINE ARBEIT FÜR TRIER - OKTAVTÜRME ODER HOMMAGE AN DEN LOGARITHMUS, Galerie Junge Kunst, Trier, [E]

1992
OBJEKTE - INSTALLATIONEN, Galerie Münsterland, Emsdetten, [K]

1992
RAUM IN ZWEI RÄUMEN, Kunsthaus Essen, [E]

1991
EVA-MARIA JOERESSEN, Objekte und Installationen, Städtischer Kunstpavillon, Soest, [E] [K]

1991
KUNST IM SCHLACHTHOF, Alter Schlachthof, Soest, [V]

1991
KÜNSTLERINNEN, Städtischer Kunstpavillon, Soest, [V]

1990
4. MARLER VIDEO-KUNSTPREIS, begleitende Skulpturenausstellung, [K]

1990
RENDEZVOUS - TIMM ULRICHS UND MEISTERSCHÜLER, Galerie MS Lagin, Münster / Museen der Stadt Lüdenscheid, [K]

1989
KUNSTPREIS JUNGER WESTEN, Kunsthalle Recklinghausen, [K]

1989
STUDIOGALRIE 10, Museum Quadrat, Bottrop / Kunstverein Arnsberg (mit Jürgen Meier, Marion Nießing), [K]

1988
EINE REISE NACH S., Galerie 'arte'rie, Wiesenbach, [E]

1987
22. JAHRESAUSSTELLUNG WESTDEUTSCHER KÜNSTLERBUND, Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen (als Gast), [K]

1985
EVA-MARIA JOERESSEN - OBJEKTE-INSTALLATIONEN 1982-1985, Altes Museum, Mönchengladbach, [E] [K]

 

<< zur Übersicht

 

Zurück